Seit Jahrhunderten…

…bauen Menschen Gemüse an.

Wir setzen auf eine kleinteilige Landwirtschaft, um unsere 150 Ernteanteile zu produzieren. Vielfalt statt Monokultur.

Stück für Stück 

Humusmanagement

Quisque velit nisi, pretium ut in, elementum id enim. Nulla porttitor accumsan tincidunt.

Alternatives Mobilitätskonzept

Unser Gemüse wird mit einem Lastenfahrrad + Anhänger zweimal pro Woche zur Ausgabe nach Flensburg in die hundertacht gefahren.

Produktion von Saatgut, Hülsenfrüchten und Getreide

Samenfestes Saatgut ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Denn die Pflanzen auf unseren Beeten sollen auch in den nächsten Jahren wieder Früchte tragen.

Bodenbearbeitung mit Pferden

Zukünftig wollen wir für die Bodenbearbeitung verstärkt auf Tiere setzen. Fossilfreie Landwirtschaft durch und durch*

*Wir setzen in unserer SoLaWi auf Folientunnel 

Tradition mit einem Hauch moderne

Handarbeit

Vivamus magna justo, lacinia eget consectetur sed, convallis at tellus. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec rutrum congue leo eget malesuada. Curabitur arcu erat, accumsan id imperdiet et, porttitor at sem. Curabitur aliquet quam id dui posuere blandit. Cras ultricies ligula sed magna dictum porta. Nulla quis lorem ut libero malesuada feugiat. Donec rutrum congue leo eget malesuada. Curabitur aliquet quam id dui posuere blandit.

Geringer Einsatz von Maschinen

Vivamus magna justo, lacinia eget consectetur sed, convallis at tellus. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec rutrum congue leo eget malesuada. Curabitur arcu erat, accumsan id imperdiet et, porttitor at sem. Curabitur aliquet quam id dui posuere blandit. Cras ultrici

Donec rutrum congue

Quisque velit nisi, pretium ut lacinia in, elementum id enim. Nulla porttitor accumsan tincidunt. Curabitur aliquet quam es ligula sed magna dictum porta. Nulla quis lorem ut libero malesuada feugiat. Donec rutrum congue leo eget malesuada. Curabitur aliquet quam id dui posuere blandit.

Humusmanagement

Wir möchten eigenen Kompost herstellen, um unsere Pflanzen optimal zu versorgen und Humus aufzubauen.
Hierfür benötigen wir einen Hoflader und eine Wendemaschine.

In den ersten zwei Wirtschaftjahren haben wir mit Grünschnittkompost und biologischen Pflanzendünger unsere Kulturen gedüngt. Wir hatten Probleme mit der Pflanzengesundheit, Plastikrückstände im Kompost und mittelmäßige Erträge. Daraufhin besuchten wir einen Humusmanagement-Kurs in Österreich bei dem Bodenaufbau-Experten Urs Hildebrandt und seiner Frau Angelika Lübke, die ebenfalls Expertin in diesem Gebiet ist.

Wir haben unsere Düngungsmethoden umgestellt und setzen seitdem auf fünf wichtige Bausteine:

 

  • eine schonende Bodenbearbeitung
  • Anbau von Gründünger (Pflanzenmischung zu Bodenregeneration)
  • Einsatz von Qualitätskompost
  • Ausbringung von Komposttees mit bodenaufbauenden Mikroorganismen
  • Einsatz von Bentonit (natürliches Tonmineral) und Urgesteinsmehl zur Verbesserung der Haltefähigkeit des Bodens und zur Förderung eines intakten Bodenmilieus

Bereits im ersten Jahr hat unser Humusmanagement-Programm sehr positive Effekte gezeigt.

 Den Qualitäts-Kompost erhalten wir derzeit von einer Demetergärtnerei aus Hamburg. Dieser wird mit der aerob gelenkten Kompostierung hergestellt. Hierbei ist die Zusammensetzung der kompostierten Materialen sowie das Überprüfen des CO2-Gehalts, der Temperatur und der Feuchtigkeit und das regelmäßige Wenden für einen hochwertigen Kompost entscheidend. Herkömmlicher Kompost ist in den meisten Fällen ein Zufallsprodukt. Durch eine schlechte Rotte können z.B die Pflanzen nur mit einer Zusatzdüngung ausreichend versorgt werden, Pathogene entstehen und schlichtweg die „falschen“ Mikroorganismen gefördert werden.

Kontaktiere uns oder 
Besuche uns auf unserem Hof

Tel. 0157 54419299
E-Mail: solawi@marketgardening.de

Gärtnerhof Wanderup
Westerkjer 1
24997 Wanderup

Diese Website wurde realisiert durch: